Museum im alten Zeughaus
Schriftgröße:A-AA+

Rückblick

150 Jahre Bürgerschule – Hauptschule – Neue Mittelschule – Mittelschule (Bad) Radkersburg

Palais Nadasdy, Ölgemälde von Johann Klein, 1887. MiaZ
Palais Nadasdy, Ölgemälde von Johann Klein, 1887. MiaZ

Am 3. November 1870 wurde in Radkersburg die Bürgerschule, heute Mittelschule Bad Radkersburg, eröffnet. Aufgrund der Bestimmungen in Bezug auf Covid-19 müssen leider geplante Aktivitäten und Feierlichkeiten zum Jubiläum auf das Jahr 2021 verschoben werden.

Ehemalige Schülerinnen und Schüler gratulieren der Schule zu ihrem 150-jährigen Bestehen. Ab 3. November 2020 stellen wir täglich einen akustischen Glückwunsch auf unsere Seite.
Klicken Sie bitte hier!

Für einen kurzen Rückblick auf die Geschichte dieser für die Stadt Bad Radkersburg wichtigen Einrichtung.
Klicken Sie bitte hier!


In der Fotogalerie im Foyer des Bad Radkersburger Rathauses können Sie außerdem Bilder zum Thema sehen!
 

Es lebe der Schulsport!

Schülerliga Landes- und Vizebundesmeister 2019 in Dornbirn
Schülerliga Landes- und Vizebundesmeister 2019 in Dornbirn

Sportliche Aktivitäten wurden in der Mittelschule Bad Radkersburg seit ihrer Gründung als Bürgerschule groß geschrieben. Schon mit der Eröffnung 1870 gab es neben dem Freiturnplatz einen beheizbaren Turnsaal mit Geräten. Die Schülerinnen und Schüler können sich bis heute bei Wettkämpfen unterschiedlicher Sportarten auch mit anderen Schulen messen. Seit den 1960er Jahren werden Schulschikurse angeboten. Bei Schnee rückten die Schüler sogar mit Langlaufschiern auf die Radkersburger Loipe aus. Von Tischtennis bis Eislaufen, das Sportprogramm ist und war vielseitig. Lehrerinnen und Lehrer zeigten dabei viel Engagement. Verantwortlich für die Erfolgsgeschichte des Volleyballs ist Lehrer Heimo Witsch. Näheres erfahren Sie durch Klicken hier!

 

 

Sonderausstellung "135 Jahre Radkersburger Bahn"

 

Die Ausstellungseröffnung  „135 Jahre Radkersburger Bahn“ im Innenhof des Museums im alten Zeughaus war ein voller Erfolg. Wir freuten uns über zahlreiche Gäste, die grosses Interesse an diesem auch für die Zukunft wichtigen Thema zeigten. Auch Dank der positiven Berichterstattung ist die Radkersburger Bahn in aller Munde. 

Die Ausstellung ist bei freiem Eintritt für einen Monat zu sehen, dann wandert sie zu unseren slowenischen Nachbarn weiter. Vor lauter Freude über die gelungene Eröffnung haben wir vergessen, die Sonderpostkarten zu präsentieren. Diese sind ab kommender Woche im Museum erhältlich. 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Für die Bildergalerie klicken Sie bitte hier! Für den Artikel von Dr. Alexandra Kofler, erschienen in der Kleinen Zeitung am 11. Oktober 2020, klicken Sie bitte hier:    Teil 1 und Teil 2

Das Interview mit Armin Klein, Obmann der IG Neue Radkersburger Bahn, das am 02. September 2020 auf Radio Agora gesendet wurde, können Sie in Auszügen hier hören.

Das gesamte Interview finden Sie hier.

 

 

Sonderausstellung „Zelting. Runddorf an der Kutschenitza.“

Fotos: Foto Schleich


ab 05. 07. 2019

Seit 2015 wird jedem der neun Dörfer der ehemaligen Gemeinde Radkersburg Umgebung eine Sonderausstellung gewidmet. Nach Altneudörfl, Hummersdorf, Dedenitz und Sicheldorf steht Zelting aktuell im Mittelpunkt der Museumsarbeit.

Die Ausstellung, die die Geschichte des Dorfes von seinen Anfängen bis in die Gegenwart beleuchtet, können Sie im Winter gegen Voranmeldung besuchen.